Home
Wir über uns
NEWS
Würfe
Amigo vom Hirtental
Bounty vom Hirtental
Chica vom Hirtental
Chilli vom Hirtental
Easy vom Hirtental
Regenbogenbrücke
Datenschutz
 


Diese Seite ist unseren ehemaligen Wegbegleitern gewidmet, die leider schon teilweise viel zu früh über die Regenbogenbrücke gehen mussten. Auch wenn ihr nicht mehr unter und bei uns sein könnt, so werdet ihr doch immer einen Platz in unserem Herzen haben.



In tiefer Trauer mussten wir heute völlig unerwartet und viel zu früh unseren geliebten Amigo über die Regenbogenbrücke schicken. Wir alle sind fassungslos und können es noch gar nicht verstehen, begreifen kann man so etwas ohnehin nicht.

Vor 10 Jahren warst Du der allererste Hund vom Hirtental der das Licht der Welt erblickte. Deshalb war auch sofort klar, dass Du bei uns bleiben wirst als Ulli Dich aus Deiner Mama ziehen musste weil Du nicht alleine kommen wolltest. Und jetzt, genau 10 Jahre und 3 Monate später, bist Du still und friedlich in ihren Armen für immer eingeschlafen.

Immer warst Du ein treuer Wegbegleiter, Freund, Sportkamerad und ein Super Ersatzpapa für alle nachfolgenden Welpen. 2 mal warst Du mit Deinem Frauchen auf Landesmeisterschaften, auf Pokalkämpfen und auf vielen Prüfungen. Und immer hast Du gezeigt, dass Du ein Kämpferherz hast.
Deinen letzten Kampf gegen den Krebs konntest Du leider nicht gewinnen und jetzt hinterlässt Du eine Lücke, die vermutlich nie geschlossen werden kann.

Und in all der Trauer die Du hinterlässt möchten wir Dir für die schöne und unvergessene Zeit mit Dir DANKE sagen. Du warst und bist ein Hund den man niemals vergisst......ein Seelenhund!!

Wir wünschen Dir eine gute und sichere Reise über die Regenbogenbrücke und sicherlich warten am anderen Ende schon Deine Mama Yara und Deine Geschwister auf Dich. Vergess uns nicht......wir vergessen Dich auch nicht mein Dicker.

Amigo wurde am 09.02.2009 geboren und verstarb am 09.05.2019 im Alter von 10 Jahren und 3 Monaten.


Seelenhunde (von Severine Martens)

Sie wohnen unter Deiner Haut, mitten in Dir drin und einen Zentimeter links vom Herzen. Es ist die Stelle, an der die Seele ihrem Mittelpunkt hat und wo alle unsere Tränen und Lachfalten ihr Zuhause haben. Sie sind immer bei Dir, begleiten Dich durch Euer gemeinsames Leben und bleiben auch da, wenn sie schon lange gegangen sind. Sie fangen Dich auf, wenn Du fällst, und sie stützen Dich, wenn Du keine Kraft hast. Da, wo sie sind, ist der Ort, an dem Du Zuhause bist.


Seelenhunde sind der Anker, an dem Dein Leben hängt. Euch verbindet ein unsichtbares Band wie aus Gummi und je weiter Ihr auseinander seid, desto mehr zieht es Euch zurück. Eure bittersten Tränen verschwinden, wenn sie sich auf Eurem Schoß zu einem einen Kringel zusammenrollen. Ihre großen Erlebnisse und kleinen Erfolge lassen Euch jedes Mal lachen und die gemeinsame Freude lässt Euch alle Sorgen vergessen. Wenn andere Dinge Stress und Anspannung in Euer Leben gebracht haben, sind sie da und zeigen Euch den Weg nach Hause. Gemeinsame Spaziergänge und Abenteuerreisen sind wie eine frische Brise in der Seele, die Euch alles Vorausgegangene vergessen lassen.


Seelenhunde reparieren Deine Seele und auch Dein Herz, jeden Tag mehrmals und immer wieder. Sie machen es einfach so und ohne jede Mühe. Sie sind immer da, wenn Du sie brauchst, und sie sind immer dort, wo Du bist. Manchmal sind sie der Grund, warum Du überhaupt noch aus dem Bett aufstehst und oft sind sie der letzte Anlaß, doch noch einmal das Haus zu verlassen und vor die Tür zu gehen. Wie viele Leben sie wohl schon auf diese Art und Weise gerettet haben? Sie halten Dich auf Trab und in Bewegung und sie bringen immer wieder neue Dinge in Dein Leben. Sie sind Deine Tankstelle und die Salbe auf den Narben des Lebens.


Seelenhunde sind ein untrennbarer Teil von Dir und kein Skalpell der Welt kann diese Verbindung trennen. Sie sind die Pfadfinder, wenn Ihr Euch verlaufen habt, und sie sind die Lotsen, wenn Ihr nicht mehr weiter wisst. Sie nehmen Euch jeden Tag mit in ihre Welt. Sie holen Euch ab und sie bringen Euch jedes Mal heile und unversehrt zurück. Manche sagen, sie könnten zaubern und Wünsche erfüllen, die Worte nicht aussprechen können. Andere wissen, dass sie Eure Sehnsüchte und Träume erkennen, bevor ihr es selber könnt.


Seelenhunde sind die Liebe und die Wärme in Eurem Herzen. Sie sind die letzte Zuverlässigkeit in der Welt, wenn alles andere euch verlassen hat.Sie lieben Euch ohne Ansehen Eurer Person. Ohne Blick auf Eure Herkunft, Euer Aussehen oder Eure Kontoauszüge. Ihnen ist es egal, ob Ihr in einer kleinen Villa mit großem Garten oder in einem Hochhaus im achten Stock wohnt. Ihr braucht einfach nur da sein und ihr braucht nichts weiter zu machen, als ihre Liebe in Euren Herzen zuzulassen. Sie öffnen die Tür zur Seele und Ihr braucht nichts weiter zu tun, als sie rein zu lassen.

Seelenhunde sind der Grund, warum Du bist. Und sie sind der Grund, warum Du jeden Tag erneut die Kraft hast, einen Tag mehr zu leben!


Textquelle: Die Fabelschmiede








In tiefer Trauer mussten wir unsere geliebte Yara am 10.07.2017 über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

12,5 Jahre hat sie mich begleitet in guten und in schlechten Tagen. Und wenn wir zusammen gearbeitet haben wurde auch aus dem schlechtesten Tag am Ende ein guter Tag.

Yara war die erste Zuchthündin in unserem Zwinger und in jedem Hund vom Hirtental wird ein Stück von ihr weiterleben.

Für die Welt warst Du vielleicht nur irgendjemand, für mich warst Du die Welt und trotz Deiner (kleinen) Fehler der perfekte Hund.

Liebe Yara......ich wünsche Dir eine gute Reise über die Regenbogenbrücke und wenn es Dir da gut geht vergess uns nicht. Wir werden Dich niemals vergessen "Omi".

Du bist nicht mehr da wo du warst, aber Du bist überall wo wir sind und in unseren Herzen.


Yara wurde am 23.12.2004 geboren und verstarb im Alter von 12,5 Jahren am 10.07.2017.







Ninja wurde am 14.08.2006 geboren und von Ulli im Hundesport geführt. Gerne hätten wir Ninja bei uns behalten, aber leider konnte sie am Ende nicht mehr im Rudel gehalten werden. Immer wieder kam es zu Auseinandersetzungen mit den anderen Hunden, so dass wir sie im Juli 2010 auf einen Bauernhof vermittelt haben. Hier hatte sie ein neues Aufgabenfeld und einen kleinen Dackel mit dem sie sich bestens verstand.


Am 26.01.2017 verstarb Ninja leider plötzlich und unerwartet im Alter von 10,5 Jahren.




Fax wurde am 23.11.2002 geboren und war Janet´s erster eigener Hund den sie im Hundesport geführt hat. Aufgrund eines Herzfehlers sollte Fax jede Aufregung vermeiden, so dass wir ihn schweren Herzens im Juli 2006 an eine gute Freundin abgegeben haben, die dann im November auch noch Cindi zu sich genommen hat.


Dank der guten Pflege und der Ruhe ging es Fax danach deutlich besser. Aufgrund seines guten Wesens besuchte er mit seinem neuen Frauchen  viele ältere Menschen im Altenheim und bescherte ihnen einige schöne Stunden in der Woche. Aber er war auch sehr wachsam zu Hause und stellte zusammen mit Cindi zwei bewaffnete Einbrecher im Haus.


Am 18.03.2017 ist Fax im Alter von 14,5 Jahren und einem erfüllten Leben verstorben.




Amy wurde am 09.02.2009 in unserem Zwinger geboren und von Frank Anfangs im Hundesport geführt. Kurz vor der SchH1 ist Amy dann im Juni 2011 zu Annika, einer jugendlichen Hundeführerin, gegangen. Die beiden waren von Anfang an ein super Team und hatten ganz viel Spaß zusammen. Hier lernte Amy neben dem Schutzhundesport auch eine Menge Tricks und war sogar mehrmals im Fernsehen. Unter anderem auch bei Supertalent.

Am 31.08.2016 ist Amy im Alter von 7,5 Jahren an einer Vergiftung leider viel zu früh gestorben.





Cindi wurde am 18.08.2000 geboren und zuerst von Frank, später dann von Janet im Hundesport geführt. Im November 2006 hat eine liebe Freundin Cindi zu sich genommen weil die beiden so gut zusammen harmonierten. Bereits nach kurzer Zeit hat Cindi zusammen mit Fax zwei bewaffnete Einbrecher im Haus der Freundin gestellt und entwaffnet und hat damit schlimmeres verhindert.

Am 10.08.2011 ist Cindi im Alter von 11 Jahren an einem Krebsleiden verstorben.





Basko wurde am 24.09.1999 geboren und war der erste Hund mit dem Ulli richtig Hundesport gemacht hat. Innerhalb kürzester Zeit legten die beiden ihre SchH 3 Prüfung ab und Basko wurde angekört. Aufgrund zweier Kreuzbandrisse mit OP konnte Basko nur noch bis 2006 im Hundesport aktiv geführt werden.
Von da an genoss er sein Rentnerleben. Hin und wieder durfte er mit zum Hundeplatz und einen "Rentnerschutzdienst" absolvieren.

Am 03.10.2009 war es mal wieder soweit. Voller Erwartung auf den Schutzdienst bellte Basko schon am Zaun und gab wie immer alles. Und noch bevor er auf den Platz konnte brach er plötzlich zusammen und verstarb trotz intensiver Wiederbelebungsversuche.

Für uns alle ein Schock, für Basko sicherlich ein schönes Ende. Basko wurde leider nur 10 Jahre alt.




   
Top